Vorab

Wir vom Team der Plattform ADFC-INTERN versuchen, den Konferenzdienst Jitsi so gut wie möglich zu gestalten. Dennoch wird es immer Aspekte geben, unter denen das eine oder andere Konferenztool irgend eine Sache besser kann.

Wir möchten mit dem Jitsi-Projekt den ADFC-Aktiven der ADFC-Landesverbände Baden-Württemberg, Berlin, Hamburg, Hessen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen eine leicht anzuwendende, möglichst sichere, datenschutzfreundliche und kostengünstige Konferenzlösung zur Verfügung stellen.
Das tun wir alle ehrenamtlich und nach besten Kräften.

Du bist herzlich eingeladen uns zu unterstützen – auch mit Feedback und Kritik, aber noch lieber durch tatkräftige Hilfe. Nimm gerne Kontakt mit uns auf über unser Rückmeldeformular auf https://aktiv.adfc-nrw.de/jitsi/jitsi-feedback/

Vielen Dank für dein Interesse!

 

Für die eiligen Leser*innen

  • Jitsi-Meet ist eine einfache, kostengünstige und sichere Anwendung für Video- und Telefonkonferenzen für die Aktiven der ADFC-Landesverbände, die sich an der Organisation beteiligen.

  • Der Jitsi-Dienst ist dafür da, typischen ADFC-Arbeitsgruppen eine unkomplizierte Zusammenarbeit zu ermöglichen. Er ist entstanden aus der Not der Corona-Pandemie, wird von ehrenamtlich Aktiven betreut und von den ADFC-Landesverbänden Baden-Württemberg, Berlin, Hamburg, Hessen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen finanziert. Leider gibt es bis jetzt keine bundesweite, einheitliche Lösung im ADFC, die Videokonferenzen verbandsweit und mit hoher Qualität allen Aktiven im ADFC zur Verfügung stellt.

  • Wir empfehlen die Nutzung des Jitsi-Meet Electron-Klienten.
    Download: https://github.com/jitsi/jitsi-meet-electron#installation

  • Verwende nicht die Browser Firefox oder Safari - du ruinierst damit die Übertragungsqualität für alle in der Konferenz!

  • Am besten geeignet ist Jitsi-Meet für Treffen von bis zu etwa 25 Teilnehmenden

  • Jitsi-Meet ist nicht geeignet für „live streaming“ von Videos (Ausnahme: YouTube) oder das gemeinsame Arbeiten an Dateien

  • Derzeit (Stand 28.1.2021) gibt es bei den Browsern Firefox und Safari Probleme mit dem Teilen des Bildschirms. Die Problem treten auf, sobald auch nur eine der teilnehmenden Personen einen dieser Brwoser verwendet - die gesamte Sitzung leidet darunter!
     
  • Bitte melde uns Fehler unbedingt mit Angaben zur Uhrzeit und zum verwendetem Browser über unser Rückmeldeformular auf https://aktiv.adfc-nrw.de/jitsi/jitsi-feedback/

Darf ich Jitsi-Meet einfach so nutzen?

Der Service Jitsi-Meet wird auf der Homepage meet.adfc-intern.de bereitgestellt, in einer Kooperation der ADFC-Landesverbände Hamburg, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Berlin, Hessen und Baden-Württemberg. Die Aktiven dieser Landesverbände dürfen den Dienst jederzeit ohne Anmeldung für ihre Tätigkeit im ADFC nutzen. Der Betrieb und die Wartung der Technik wird ehrenamtlich geleistet. Die entstehenden Kosten für Traffic und Hosting teilen sich die Landesverbände entsprechend ihrer Mitgliederzahl.

Wenn Du zu einer anderen Gliederung des ADFC gehörst, bist Du herzlich willkommen, den Dienst zu testen. Wenn du ihn regelmäßig nutzen möchtest, schlage bitte deinem Landesverband vor, sich an der Kooperation zu beteiligen. Nur dann können wir den Service aufrecht erhalten und bedarfsgerecht ausbauen.

Gibt es eine Anleitung?

Eine umfassende Anleitung, allerdings noch für die Vorversion, steht unter  https://portal.adfc-intern.de/adfc/adfc-meet.pdf zur Verfügung. Sie zeigt die wichtigsten Funktionen recht kurz und übersichtlich.

Warum werden nicht die Videos von allen Personen angezeigt?

Meist werden nur einige wenige Videos angezeigt, darunter diejenigen, die zuletzt gesprochen haben und das eigene.

Tatsächlich ist diese Begrenzung der dargestellten Teilnehmenden im Video ein beabsichtigter Mechanismus in Jitsi-Meet. Denn die Verteilung der Videos von mehreren Teilnehmende an alle potenziert mit jedem zusätzlichen Video die Belastung des Netzwerks und der Rechenleistung der Server. Das ist also eine Einschränkung durch die verfügbaren Ressourcen. Besonders wenn ihr euch zu den üblichen Spitzenzeiten Wochentag zwischen 18 und 21 Uhr trefft, stehen die Server oft unter Volllast. Wir schalten dann immer automatisch weitere Server hinzu - dann knackst es kurz. Aber diese Server kosten eben auch Geld und verbrauchen zusätzliche Energie.

Wir versuchen permanent die (teuren) Rechner- und Netzwerk-Ressourcen besser zu nutzen und auszuweiten, ohne die verfügbaren Budgets zu überschreiten. Wir versuchen dadurch auch, mehr Teilnehmende "sichtbar" zu machen. Aber es wird immer eine Obergrenze geben.

Wie viele Personen können an einer Konferenz teilnehmen?

Der Jitsi-Dienst ist dafür da, typischen ADFC-Arbeitsgruppen eine unkomplizierte Zusammenarbeit zu ermöglichen. Das funktioniert gut bis ca 25 Personen. Für größere Veranstaltungen, Schulungen mit vielen Teilnehmenden, oder wenn zum Beispiel bei einer Mitgliederversammlung die einwandfreie Funktion von großer Bedeutung ist, solltest du eine andere Lösung suchen.

Warum fliegen manche Teilnehmenden immer wieder raus?

Besonders Teilnehmende, die mit mobilen Geräten zum Beispiel in Zügen unterwegs sind, fliegen öfter mal raus. Klar, dass im Tunnel deren Verbindung eben auch mal abbricht. Aber auch, wer mit einer sehr schlechten Internetverbindung reinkommt oder wo andere im gleichen Netz viel Bandbreite nutzen, kann negative Erfahrungen machen.

Du kannst die Verbindungsqualität der Teilnehmenden durch Klick auf das kleine Runde Symbol links oben neben ihrem Video abrufen. Eine Bewertung des Jitsi-Systems lässt dich sofort erkennen, ob die Verbindung OK ist.

Wenn es nicht an einer schwachen Verbindung liegt, sollte die betroffene Person einen anderen Browser oder einen der Jitsi-Desktop-Clients verwenden. Download: https://github.com/jitsi/jitsi-meet-electron#installation

Wenn das alles nicht hilft: Bitte informiere uns über das Kontaktformular unter https://aktiv.adfc-nrw.de/jitsi/jitsi-feedback/.

Was tun gegen Echo, Fiepen, Rückkopplung?

Echo oder Rückkopplungen (Fieses Fiepen) entsteht in der Regel durch einzelne Teilnehmende, die kein Headset benutzen und deren Sound-Einrichtung nicht auf die Techniken der Feedback- und Echounterdrückung von Jitsi anspricht. Es hilft dann dem Problem meist ab, wenn diese Teilnehmenden Ihr Mikrofon ausstellen, so lange sie nicht selbst sprechen - was man ja eigentlich eh tun sollte. Manchmal ist es auch schon mit der Redkution der Wiedergabelautstärke getan. Und die Verwendung eines Headsets ist ohnehin immer zu empfehlen.

Was tun gegen Verzerren, Rauschen, Übersteuern und andere Tonprobleme?

Die Audioverbindung - genau wie die Videoverbindung - ist sehr stark von den Endgeräten der Teilnehmenden abhängig. Wenn die lokale Audio-Einrichtung an einem Gerät nicht gut funkltioniert, wird Jitsi sie kaum besser machen können. Also bietet es sich an zunächst die eigenes Einstellungen und Geräte zur Tonaufnahme und Wiedergabe zu prüfen. Auf den meisten Computern gibt es einfache Programme zum Aufnehmen und  Wiedergeben von Ton. Funktioniert hier alles gut? Prima!
Dann muss als nächstes das Client-Programm, das du nutzt, (z.B der Webbrowser) mit den "richtigen" gut funktionierenden Audiogeräten zusammen spielen. Je nach System und Browser findest du die Einstellungen z.B in der Adresszeile des Browsers. Dort können zunächst Berechtigungen für die Verwendung der Soundgeräte durch eine Website eingestellt werden.
Außerdem hat Jitsi selbst am Mikrofon-Icon (unten eher links) einige Funktionen versteckt. Der kleine Dach-Pfeil ^ neben dem Mikrofon-Symbol zeigt die diversen Einstellmöglichkeiten: Welche Audiogeräte und Webcam verwendet werden sollen! Gar nicht so selten hat man hier mehrere Anschlüsse am PC und entsprechend stehen sie hier zur Auswahl.
Wenn es dann noch zu Verzerrungen kommt, der Ton zu laut oder zu leise bei dir oder deinen Gesprächteilnehmenden ankommt,  solltest du zunächst die Geräte selbst überrpüfen: Gibt es hier Lautstärkeregeld, die du anpassen kannst?
Wenn hier alles ausgeschöpft ist, solltest Du in den Audio-Einstellungen deines PCs nochmal nachschauen: Gibt es in der allgemeinen Toneinstellung noch Dinge anzupassen? So wirst du vielen Problemen sicher auf die Spur kommen!

Wo kann ich einfach ausprobieren, ob es klappt?

Um  technische Eisnstellungen für Ton oder Video zu prüfen, kannst du gerne eine Test-Sitzung auf dem Jitsi-Service eselbst eröffnen und ausprobieren. Oder nutze einfach meet.adfc-intern.de/test für Experimente.

Warum stocken oder ruckeln Ton und Video?

An der Verbesserung der Übertragungsqualität für Ton und Bild arbeiten wir permanent. Die ist meist von der Anzahl der Nutzer*innen abhängig. Und die Skalierung (Anpassung der Leistungsfähigkeit) ist nicht ganz einfach. Denn wir wissen vorher nicht, wie viele Leute den Server jeweils nutzen werden. Zwar schalten je nach Last zusätzliche Server aus der Cloud dazu, aber das in Hinsicht auf Kosten und Qualität richtig auszubalancieren ist nicht ganz einfach. Deine Rückmeldung hilft also immer, auch und gerade, wenn alles super geklappt hat.

Kann ich mein eigenes Video abschalten?

Natürlich lässt sich die Übertragung des eignen Bilds abschalten - einfach in dem man die Kamera deaktiviert. Das geht mit dem blauen Kamera-Symbol rechts neben dem roten Hörersymbol mittig unten im Jitsi-Fenster. Du kannst aber auch für andere sichtbar bleiben und dein Video nur für dich selbst ausblenden: Klick auf die drei Punkte → Einstellungen → deinen Namen → »Hide self view« anhaken.

Wie bekomme ich die Bildschirmfreigabe zum Funktionieren?

Dezeit gibt es einen Fehler, durch den die Bidlschirmfreigabe nicht richtig funktioniert.

Bitte versuche, falls das Problem auftritt, die Frame-Rate (Bilder pro Sekunde) der Bildschirmübertragun zu erhöhen. Wähle dazu bitte bei den Einstellungen (die drei Punkte rechts untern im Funktionsmenu) den Menupunkt mit dem Zahlnrad "Einstellungen." Setze dort im Reiter "Mehr" die "Framerate für Bildschirmfreigabe" auf 15 oder 30 FPS.

 Wenn Du dann die Bildschirmfreigabe erneut startest, sollte es funktionieren.

Warum funktioniert die Bildschirmfreigabe nicht gut?

Bitte verwende nicht die Browser Firefox oder Safari - du ruinierst damit die Übertragungsqualität für alle in der Konferenz!

Bei der neuen Version von Jitsi erleben wir auf unserem Server immer wieder Probleme mit der Bildschirmfreigabe. Diese treten regelmäßig auf, wenn in der Konferenz jemand einen Firefox- oder Safari-Browser verwendet. Wir arbeiten daran, das zu verbessern, aber bis dahin gilt:

Verwende nicht die Browser Firefox oder Safari - du ruinierst damit die Übertragungsqualität für alle in der Konferenz!

Wenn du dies beachtest und dennoch Probleme aufrtauchen: Bitte berichte uns möglichst genau, mit welchen Browsern und mit welchen Einstellungen aller Teilnehmenden diese Probleme bei dir aufgetreten sind. Nur so können wir den Fehler eingrenzen! Bitte benutze dafür das Kontaktformular unter https://aktiv.adfc-nrw.de/jitsi/jitsi-feedback/.

Zur Ad-Hoc Problemlösung kannst Du versuchen, ob es bei Verwendung anderer Browser besser funktioniert. Eine gute, Chance, dass es klappt besteht, wenn Du einen der Jitsi-Desktop-Clients verwendest. Download: https://github.com/jitsi/jitsi-meet-electron#installation

Warum ist die Bildschirmfreigabe so verzögert?

Die Freigabe - also die Darstellung eigener Bildschirminhalte zu den anderen Teilnehmenden - funktioniert recht gut für einfache Präsentationen. Wenn Du wirklich aufwändige Präsentationen oder Videos zeigen möchtest, brauchst Du eine andere Lösung - außer, du möchtest ein Youtube-Video teilen. Diese Funktion bietet Jitsi direkt an.

Für die gemeinsame Arbeit an Dokumenten ist unter Umständen die Office-Funktion der ADFC-Cloud oder ein Tool wie Etherpad das bessere Werkzeug.

Für die Fernsteuerung anderer Rechner (Remote-Desktop) ist das Jitsi-System ebenfalls nicht ausgelegt.

Warum kann ich als Administrator nicht …?

Die Befugnisse des Administrators sind sehr eingeschränkt und man kann niemanden dauerhaft als Administrator festlegen, da die Person, die sich zuerst einwählt, automatisch Administrator wird. Wenn es zu technischen Störungen kommen sollte, wird die Funktion zufällig an andere Teilnehmer weiter gegeben.

Die Funktion der Zuschreibung einer Administrator-Rolle an eine feste Person und bereits im Vorweg der Sitzung ist bisher in unserem Jitsi nicht enthalten. Das hat auch damit zu tun, das wir ein System wollen, das keine Anmeldung oder Registrierung erforderlich macht, um die Einstiegshürden möglichst niedrig zu halten. Ganz nebenbei reduziert das auch die Administration von Anwender*innen, die wir als ehrenamtlich Aktive dann auch noch leisten müssten.

Ein gutes Maß an - zumindest technischer - Gleichberechtigung in der Gesprächssituation sollte auch für die ADFC-Aktiven eher ein Vorzug als ein Nachteil sein. Unserer Erfahrung nach kommen die meisten im ADFC in ihren Konferenzen gut ohne administrative Eingriffe zurecht.

Datenschutz?

Unser Jitsi bietet vor allem deshalb guten Datenschutz, weil die Metadaten (wer verbindet sich mit wem, wie lange... ) nur auf unserem Server entstehen und nur gespeichert werden, solange es unbedingt nötig ist (14 Tage). Und auch dies alles geschieht ausschließlich auf von uns verwalteten Servern und nur innerhalb Deutschlands oder der EU, so dass es der DSGVO entspricht.

Chrome oder Edge - macht das den Datenschutzvorteil zunichte?

Empfohlen wird vom Jitsi-System generell die Verwendung der Browser Edge oder Chrome.  Leider funktioniert Jitsi mit den verbreiteten Brwosern Firefox und Safari nur sehr unzuverlässig. Die Jitsi-Software gibt deshalb weiterhin eine Warnmeldung dazu aus. Dennl es ist für die Programmierer des Systems unmöglich, zu prüfen, welche Browser in welchen Versionen den offiziell festgelegten Standard, den Jitsi zur Videoübertragung verwendet, korrekt unterstützen oder eben nicht.

Derzeit gilt leider: Verwende nicht die Browser Firefox oder Safari - du ruinierst damit die Übertragungsqualität für alle in der Konferenz!

Tipp: Es gibt für Jitsi auch eigene Client-Programme, die die Nutzung eines Browsers überflüssig machen und erfahrungsgemäß gut funktionieren. Download: https://github.com/jitsi/jitsi-meet-electron#installation

Edge und Chroms sind Softwareprodukte von Microsoft und Google, von denen bekannt ist, dass sie (Meta-)Daten sammeln und weitergeben. Eine Alternative für alle, die dies nicht möchten, Firefox vermeiden wollen, und keine Client-Software verwenden, ist der Browser Ungoogled Chromium, der z.B. im Kuketz-Blog näher beschrieben wird.

Warum zeigt mir der Electron-Client nur einen weißen Bildschirm?

Versuche, sich mit dem Electron-Client auf Servern mit der älteren Jitsi-Version zu verbinden, gelingen. Aber nicht mehr auf  meet.adfc-intern.de. Es ist nur ein weißes Fenster zu sehen.

Dafür gibt es eine Lösung! Der Client braucht, um mit neueren Versionen klar zu kommen, eine Bereinigung seiner Konfiguration Unter Linux durch den Konsolenbefehl

rm -rf ~/.config/Jitsi\ Meet/Cache/*

Falls dass nicht hilft etwas radikaler:

rm -rf ~/.config//Jitsi\ Meet/*

Fehlerdisksussion auf der Entwicklerseite:
https://github.com/jitsi/jitsi-meet-electron/issues/649

Welche Ports muss ich auf der Firewall freigeben?

Wenn ihr oder Euere Systeamdinistration ausgehende Netzwerkverbindungen mit einer Desktop- oder Netzwerk-Firewall filtert, dann solltet ihr die Ports TCP-443 (HTTPS) und UDP-10000 (Video Stream) freigeben.

Meine Sicherheitssoftware blockiert den Zugriff auf Jitsi

Sogenannte Sicherheitssuites wie NortonSafeWeb,. BItdefender oder GData blockieren gelegentlich die Seite meet.adfc-intern.de. Die Anbieter dieser Software "erlauben" offenbar nur den Besuch von Websites auf einer Positivliste, die sie selbst pflegen. Bei falschem Alarm kannst du beim Hersteller eine Eingabe machen, dass die Seite harmlos ist. Das könnte mittelfristig helfen. Wahrscheinlich erlaubt es die Software auch, sofort selbst eine Ausnahme für Jitsi auf dem lokalen PC einzurichten oder die Warnung wenigstens einmalig zu ignorieren. Der Hersteller der Software sollte dafür den nötigen Support anbieten.

Kann ich sehen, wie stark der Dienst genutzt wird?

Die Auslastung kannst du dir hier anschauen: https://stats.adfc-intern.de/d/7QGvSR0Gz/basis-info?orgId=1&from=now-7d&to=now&refresh=1m 

Zeitintervalle und Detailansichten kann man frei wählen. Du bist herzlich eingeladen mit den Einstellungen zu experimentieren.

Wie kann ich verhindern, dass Teilnehmende unkonzentriert werden?

Online-Konferenzen sind für alle sehr anstrengend und ermüdend. Da wird auch das beste Konferneztool nix dran ändern. Regelmäßig nach etwa 45 Minuten eine kurze Pause einzulegen, hat sich als recht erfrischend bewährt.

Während längerer Vorträge ist es außerdem empfehlenswert, interaktive Elemente einzubauen. Lass die Teilnehmenden zum Beispiel bei einer Umfrage ein Meinungsbild abgeben. Diese Funktion ist im Jitsi-System ohne weiteres nutzbar, Im Chat-Bereich der Anwendung kannst du jederzeit eine Umfrage erstellen.

Weitere Hinweise zu digitalen Veranstaltungen gibt die Bundesgeschäftsstelle des ADFC auf dieser Seite: https://aktiv.adfc.de/startseite/artikel/informationen-ueber-videokonferenzen Logindaten: adfcmit/aktiv. Dort findet sich auch die  Arbeitshilfe Digitale Veranstaltungen zum Download-

Wie bekomme ich eine telefonische Einwahl für meine Konferenz?

Wenn du eine Telefoneinwahl haben möchtest, erfordert das einen dafür festgelegten Konferenznamen. Gib uns bitte ein paar Tage vorher den festgelegten Namen der Konferenz durch, dann richten wir die PIN dafür ein ud informieren dich darüber.

Bitte benutze dafür das Kontaktformular unter https://aktiv.adfc-nrw.de/jitsi/jitsi-feedback/.

Die telefonische Einwahl geht nicht

Wenn die telefonische Teilnahme nicht möglich ist, solltest Du uns schnellstmöglich darüber informieren. Wenn wir dvon dem Ausfall erfahren, können wir meist sehr schnell Abhilfe schaffen.

Bitte benutze dafür das Kontaktformular unter https://aktiv.adfc-nrw.de/jitsi/jitsi-feedback/.

Liegt der Fehler bei mir oder beim Server?

Zum Vergleich kannst du gerne den Server des original Softwareherstellers von Jitsi-Meet testen https://meet.jit.si/ oder den Münchner Freifunk-Service unter https://meet.ffmuc.net/ versuchen. Wenn die auch nicht funktionieren, hat das Problem wahrscheinlich etwas mit Deinem Computer oder Browser zu tun. Bei https://www.kuketz-blog.de/jitsi-meet-erste-hilfe-bei-problemen/ findest du weitere Hilfen zu ein paar der häufigeren Probleme mit Browsereinstellungen.
Wenn Du damit nicht weiter kommst, kannst Du den Service auch mit einem Jitsi Electron-Client testen. Download unter https://github.com/jitsi/jitsi-meet-electron#installation
Wenn du sicher bist, dass der Fehler bei unserem Server liegt, freuen wir uns über Deine Nachricht über unser Feedback-Formular

Was tun bei anderen Problemen?

Sollte es zu hier nicht genannten Störungen kommen, ist es immer gut folgende Faktoren zu prüfen:

  • Du kannst die Verbindungsqualität der Teilnehmenden durch Klick auf das kleine Runde Symbol links oben neben ihrem Video abrufen. Eine Bewertung des Jitsi-Systems lässt dich sofort erkennen, ob die Verbindung OK ist. 

  • Bei schwächelnden Verbindung empfiehlt es sich, das Video nicht zu übertragen - also Kamera aus! Als milderes Mittel lässt sich auch die Videoqualität reduzieren, das genügt oft schon, um eine insgesamt bessere Verbindungsqualität wieder her zu stellen.

  • Auch teilnehmende mit schwachen Endgeräten (leistungsschwache PCs, Smartphones) sollten versuchen, auf Video zu verzichten oder auf die telefonische Einwahl zurück greifen.

  • Wenn garnix hilft: Alle Videos aus, die nicht unbedingt gebraucht werden. Es ist Schade, wenn wir uns nicht in die (virtuellen) Augen schauen können, Aber oft genug zählt das gesprochene Wort mehr als das freundliche Gesicht.

  • Informiere uns bitte über das Kontaktformular unter https://aktiv.adfc-nrw.de/jitsi/jitsi-feedback/.

Warum ist außer mir niemand in der Konferenz?

Die Konferenznamen sind frei wählbar. Was immer du als URL in deinem Browser hinter https://meet.adfc-intern.de/ eingibst, gilt als Konferenzname. Wenn es nicht exakt mit dem vereinbarten Konferenznamen übereinstimmt, eröffnest du damit eine andere, eigene Konferenz - und da bist du dann wahrscheinlich alleine.

Wenn du statt eines Browsers die Client-Software nutzt, beachte bitte: Diese ist voreingestellt auf den Server von jit.si. Die Eingabe nur eines Konferenznamens führt also ggf. zu einer nicht exisiterenden Konferenz wie beispielsweise https://meet.jit.si/ADFC-Meeting Sehr wohl aber gäbe es beispielsweise diese Konfernz auf unserem Server unter der Adresse https://meet.adfc-intern.de/ADFC-Meeting !
Man sollte daher beim Cient entweder die komplette URL eingeben oder in den Einstellungen den Vorgabeserver auf https://meet.adfc-intern.de setzen!

Ich erlebe einen Fehler, der hier nicht aufgeführt ist

Darüber hätten wir sehr sehr gerne genauere Angaben - weil wir genau solche Fehler abstellen möchten. Bitte gib uns dazu möglichst immer  genaues Feedback, z.B. wann das passiert ist, welches Programm du genutzt hast. Nur dann können wir versuchen, derartige Probleme nach zu vollziehen, ihre Ursache zu ermitteln und sie abzustellen.

Bitte informiere uns über das Kontaktformular unter https://aktiv.adfc-nrw.de/jitsi/jitsi-feedback/.

 

Es klappt nicht - gibt es eine Ausweichmöglichkeit?

Wenn alles nicht hilft und unsere Jitsi-Meet für Deine Konferenz nicht geeignet ist, gibt es eine Reihe von Alternativen.

Wie gebe ich richtig Feedback?

Genaues Feedback ist sehr wichtig für uns, um Fehler zu identifizieren und beheben zu können. Wir freuen uns wirklich über Fehlerberichte, die genaue Angaben enthalten:

Am Besten ist eine exakte Fehlerbeschreibung, die erklärt wann und bei welchen Aktionen, mit welchen Geräten und Programmen und unter welchen Umständen ein Problem aufgetreten ist. Nur mit genauen Angaben haben wir eine Chance, das Problem zu beheben.

Bitte gib uns immer an: Welches Betriebssystem Du benutzt hast, welchen Browser oder welchen Jitsi-Client und in welcher Version – und Deine Mailadresse!

Nutze am besten das Kontaktformular unter https://aktiv.adfc-nrw.de/jitsi/jitsi-feedback/

© ADFC NRW e. V. 2022